Startseite  Pfeil  75 Jahre DASV
75 Jahre DASV

Bilder vom Festabend zum 75. Jubiläum

Hier finden Sie die Bilder vom Festabend

Programm

Jahre

Ausstellungs-Salon mit 110 Rahmen

Mediale Präsentation besonderer Briefe

Festschrift zum 75-jährigen Vereinsjubiläum

„Abend des DASV mit Freunden“
(Donnerstag, 27.10.2016, 19.00 Uhr im „Culinarium“ in Altdorf
gemeinsame Abfahrt mit gechartertem Bus um 18.30 Uhr vor Hotel Mercure
– begrenzte Teilnehmerzahl – zeitnahe Anmeldung bei mir direkt s.u.)

„Großer Festabend des DASV mit Programm“
(Freitag 28.10.2016, 19.00 Uhr im Hotel Mercure Sindelfingen
mit musikalischer Begleitung und Kalt-Warm-Buffet –
zeitnahe Anmeldung bei mir direkt unter Tel. 07244 558550
oder per Mail an praesident@dasv-postgeschichte.de

Appell zum DASV-Jubiläum:

Als Präsident diene ich dem DASV nunmehr bereits seit 13 Jahren im geschäftsführenden Vorstand und bezahle nach wie vor meinen Mitgliedsbeitrag. Wie andere vielleicht auch emp-finde ich eigentlich keine Verpflichtung, dem DASV darüber hinaus finanziell etwas schuldig zu sein. Aus Dankbarkeit und Respekt vor all denjenigen, deren Vermächtnis wir folgen, ha-ben sich außer mir bereits einige Sponsoren gefunden, welche die kommenden Aktivitäten zum 75-jährigen Bestehen mit einer Spende unterstützen.

Vor diesem Hintergrund bitte ich auch die übrigen Mitglieder um Unterstützung der Sache. Unsere aktuelle Sponsorenliste entnehmen Sie bitte der DASV-Website. Auch bei einem „Überschuss“ kann ich selbstverständlich eine sachgerechte Mittelverwendung in anderen Projekten zusichern. Diesbezügliche Zuwendungen überweisen Sie bitte unter dem Stichwort „DASV-Jubiläum“ an den Deutschen Altbriefsammler-Verein e.V.

Konto Nr. 400 328 003, BLZ 641 632 25 (Volksbank Hohenzollern)
IBAN: DE49 6416 3225 0400 3280 03 / BIC: GENODES1VHZ

Beträge in jeder Höhe sind willkommen.

Weingarten, im August 2016

Ihr
Klaus Weis
Präsident des Deutschen Altbriefsammler-Vereins e.V.

Wir danken den nachfolgend genannten wie auch allen ungenannten Sponsoren

  • Michael AMPLATZ, B–Eupen
  • Jvo BADER, CH-Gordola
  • Karl-Heinz BAUER, Regensburg
  • Günter BAURECHT, A-Spittal
  • Franz-Josef BRAND, Ingelheim
  • Hans-Albert, BREMER, Steyerberg
  • Dr. Eckart BERGMANN, Arnstadt
  • Briefmarken-Club Hannover von 1886 e.V.
  • Hans-Joachim BÜLL, Berlin
  • Rudolf BUSCHHAUS, Duisburg
  • Dr. Martin CAMERER, Höchberg
  • Dr. Heinrich CONZELMANN, Heilbronn
  • Uwe DECKER, Bisingen
  • Donald DECORTE, B-Gent
  • Michael DICK, Wuppertal
  • Dr. Veit DIDCZUNEIT, Berlin
  • Horst DIEDERICHS, Ottobrunn
  • Dr. Elmar und Ute DORR, Schwäbisch-Gmünd
  • Wilma DROEMONT, Bad Godesberg
  • Joos DÜNKI, CH-Embrach
  • Ulrich FELZMANN, Düsseldorf
  • Dr. Hadmar FRESACHER, A-Klagenfurt
  • Prof. Dr. Hartmut FUEß, Frankfurt
  • Peter HECK, Eschborn
  • Ingo v. GARNIER, Lohmar
  • Auktionshaus Christoph GÄRTNER, Bietigheim-Bissingen
  • Christoph GLÄNTZER, Bielefeld
  • Andreas GRÜNEWALD, Schwäbisch-Gmünd
  • Fritz HEIMBÜCHLER, München
  • Dr. Wolf HEß, Ratingen
  • Thomas HÖPFNER, Forstinning
  • Dieter HUTTERER, Schweinfurt
  • Hansmichael KRUG, Frankfurt
  • Michael LENKE, Quickborn
  • Rainer LÜTGENS, Langenhagen
  • Dr. Thomas MATHÀ, I-Bozen
  • Georg MEHRTENS, Bremen
  • Friedrich MEYER, Heilbronn
  • Heinrich MIMBERG, Frankfurt
  • Dr. Claude MONTANDON, CH-Pratteln
  • Dr. Hubert NEMEC, A-Bischofstetten
  • Dr. Hans-Bernhard RHEIN, Lehrte
  • Friedrich PIETZ, Nürnberg
  • Michael SCHEWE, Enger
  • Georges SCHILD, CH-Bern
  • Alfred SCHMIDT, Haldensleben
  • Burkhard SCHNEIDER, Frankfurt
  • Hans-Joachim SCHWOON, Hildesheim
  • Christian und Renate SPRINGER, Köln
  • Heinz-Josef VERGOßEN, Hückelhoven
  • Paolo VOLLMEIER, CH–Castagnola
  • Klaus WEIS, Weingarten
  • Hotze WIERSMA, NL-Dokkum
  • Robert WIGHTMAN, CH-Winterthur
  • Dr. Hans WILDERBEEK, NL-Eindhoven
  • Jürgen WITKOWSKI, Essen